kartsport.at | forum - Viertakt-Forum
 @Wheeler ;-)

Naja, der konkrete Fall (IKC) wäre das Team kartsport.at, V-max gehöre ich natürlich nach wie vor an, auch aktuell, Sportwoche passt. Rubicon Light ist genauso aktuell wie Many Kart, GTR, Remus Racing, Falcos Helden u.s.w. ;-)

Wern@ir(IP=213.147.161.XXX)
30.05.2002 18:26 (letzter Eintrag: 30.05.2002 18:26)
0 Antworten antworten

 Einladung an alle KD2000 Teams

Zum Schnupperpreis von Euro 200.- seid ihr eingeladen beim 24Stunden Rennen von Graz Zettling dabei zu sein. Das KD2000 Kart kann ohne Vorderradbremse und ohne Veränderungen in der 13PS Klasse starten. Wir haben die Leistung auf unserem Prüfstand gemessen, sie liegt zwischen 12 und 12,5 Eu/Din PS.
Wir würden uns sehr freuen einige Teams bei uns begrüssen zu können, einfach Nennformular auf Kartsport.at runterladen, 13PS Klasse ankreuzen und Nenngeld auf 200 Euro ausbessern und an 02230 788009 faxen.
2 Nennungen gibts schon in der 13PS Klasse ....


Kartleague(IP=62.46.3.XXX)
30.05.2002 18:26 (letzter Eintrag: 30.05.2002 18:26)
0 Antwortendrakalli@eunet.atantworten

 Werner +++

...nun ich dachte mir doch, dass Du lieber das Team publiziert hättest, dem Du AKTUELL angehörst, also im konkreten Fall jetzt mal SPORTWOCHE, die ja super in der CKL im Rennen liegt (1.Platz nach 3 Rennen - also Staatsmeisterschaftskurs !).

Das ist doch sicher wohl auch in Deinem Sinne gelegen - dachte ich mal bis jetzt.

Wenn Du aber gerne v-max (die ja im Augenblick eher stillgelegt sind) als Deinem Dir angehörigen Teamnamen wählen willst, soll es mir natürlich recht sein.

Schönes weekend, Werner ....



wheeler(IP=195.34.133.XXX)
30.05.2002 17:50 (letzter Eintrag: 30.05.2002 17:50)
0 Antworten antworten

 @wheeler

Damit ich auch meinen Senf dazugeb: Ich hätt schon gern V-max bei meinen Teams stehen (wenn das nicht zu unbekannt ist) und der Hannes Polatschek heisst eigentlich Polacek.
;-)


Wern@ir(IP=213.147.161.XXX)
30.05.2002 16:10 (letzter Eintrag: 30.05.2002 16:10)
0 Antworten antworten

 Steirisches Kartblatt

Die neue Clubzeitung ist online.
unter www.styriakarting.at



Joesi(IP=62.218.195.XXX)
30.05.2002 11:48 (letzter Eintrag: 30.05.2002 11:48)
0 Antworten antworten

 Brunner Michael

... dann wäre ich doch dankbar, wenn man mir mitteilt, welchen Team Michael Brunner angehört, das würde schon sehr helfen.
Jedenfalls habe ich auch die Vornamen der anderen Kollegen schon längst abgespeichert, sodass es diesbezüglich zu keinen Fälschlichkeiten mehr kommen sollte...


wheeler(IP=195.34.133.XXX)
30.05.2002 11:34 (letzter Eintrag: 30.05.2002 11:34)
0 Antworten antworten

 @wheeler - Ich hab auch einen

Markus Brunner heißt MICHAEL Brunner und JFF ist keine Herkunft, sondern eine Hobbyrennserie. Bei Michael Brunner müsste man so gesehen schreiben (JFF, Kartliga, Winterchallenge, Opel City Süd, Rubicon) und wahrscheinlich noch einige mehr

(anonym)(IP=212.17.127.XXX)
30.05.2002 02:21 (letzter Eintrag: 30.05.2002 02:21)
0 Antworten antworten

 @wheeler

Und wieder ein ausführlicher, kompetenter Bericht von Hannes alias ´wheeler´ Wagner mit einem kleinen obligatorischen Fehlerchen, den wir alle mit einem Schmunzeln zur Kenntnis nehmen.

( bestimmt auch der JÜRGEN Bauer genauso, wie der Günther -ups- meinte: GUNTHER -mit u statt dem ü- Gruber )


rom(IP=212.152.150.XXX)
28.05.2002 22:09 (letzter Eintrag: 28.05.2002 22:09)
0 Antworten antworten

 @wheeler

Und wieder ein ausführlicher, kompetenter Bericht von Hannes alias ´wheeler´ Wagner mit einem kleinen obligatorischen Fehlerchen, den wir alle mit einem Schmunzeln zur Kenntnis nehmen.

( bestimmt auch der JÜRGEN Bauer genauso, wie der Günther -ups- meinte: GUNTHER -mit u statt dem ü- Gruber )


rom(IP=212.152.150.XXX)
28.05.2002 22:09 (letzter Eintrag: 28.05.2002 22:09)
0 Antworten antworten

 IKC - INTER-KART-CUP

IKC auf der Day (lfd.)

-Hier nur der Vollständigkeit-halber auch untergebracht-Details in wheelers u.s. Bericht-


Vergangenen Montag wars nach 85 Tagen wieder einmal soweit: Die IKC-Qualirennen 6 und 7 gingen über die Bühne!

Dabei sind hier drei Umstände besonders Erwähnenswert:

Gleich 7 neue Fahrer haben sich angemeldet und somit das Kontingent der zehn "Freikarten" ganz schön dezimiert!

Zweitens danken wir der Daytona-Bahn, dass hier doch Flexibilität bewiesen wurde (mein Telefonat mit Helga H. hat was gefruchtet), und es auch gleich zu zwei IKC-Rennen an einem Tag gekommen ist.

Und Drittens hat es die Day geschafft, ein Rennen mit gar 12 (!) Starter auf die Beine zu stellen. Hannes ´wheeler´ Wagner wirds mit seinem Platz leider nicht freuen. Beim zweiten Heat waren dann 6 Fahrer am Start.

Die Sieger: Markus Pöll und Andreas Amon, Werner Trügler hat sich mit den Plätzen 2 und 3 sehr gut geschlagen und das Team kartsport.at damit im Ranking etabliert. Allerdings fehlen noch zwei Teamnennungen, die sicher baldigst nachgereicht werden...


mr.ikc(IP=212.152.150.XXX)
28.05.2002 19:34 (letzter Eintrag: 28.05.2002 19:34)
0 Antwortenmr.ikc@a1.netantworten

 Namenskorrektur zu IKC-Bericht

eine kleine korrektur hätte ich zu unten stehenden bericht anzumerken.
jürgen bauer ist mein richtiger name.
aber das konnte hannes nicht wissen, da auf der ergebnisliste nur j.bauer steht ;-)


Jürgen B(IP=193.154.147.XXX)
28.05.2002 18:46 (letzter Eintrag: 28.05.2002 18:46)
0 Antworten antworten

 Starkes IKC-Rennen in der Daytona

Gestern, Montag abends fand auf der Daytona zu Strebersdorf wieder mal ein (starker) IKC-Lauf statt.
Überraschend, starke Piloten haben sich angesagt und dem Ruf von Roman Mottl ( rom,Orga IKC, Strasswalchen) gefolgt, der einwenig informiert von mir, dem IKC-Gedanken wieder mal Stoff gab und ein klein wenig mit der Daytona Halle über die Abhaltung der einzelnen IKC-Rennen konferierte.
Somit konnte gestern ein recht ansehnliches Starterfeld zwei IKC-Läufe hintereinander fahren, die natürlich sofort in die Wertung aufgenommen werden.
Alle zwölf Starter waren Angehörige irgendwelcher bekannter Teams die in der KD und der CKL die Meisterschaften bestreiten.
So gesehen kann man von einem harten und (fast) gleichwertigen Fahrerfeld sprechen.

Das erste Rennen konnte Markus Pöll,(MPR) Startnummer 16, mit 4,31 Sekunden auf Werner Trügler (Rubicon light/Sportwoche) für sich entscheiden. Dahinter mit nur knapp einer Sekunde Rückstand, überraschend stark Hannes Polatschek (Team LUKAS Racing) und weitere 1,3 Sekunden dahinter Andy Amon (ex le frere).
Fünfter mit nur 2 Sekunden dahinter wurde Heinz Peter Eder (Mötz), der auch schon in Kottingbrunn ein für mich sehr "lästiger" Gegner war, vor dem sechstplatzierten (diesmal schon 8 Sekunden zurück) Josef Bauer (Sportwoche) und Josef Lukas ( LUKAS Racing ), 2,4 Sek. hinter Bauer (Platz 7.).


Der achte Platz ging an den "leggero" Stefan Franz (Daytona Kartteam und Mitarbeiter ebendort) nur 0,8 sek. dahinter.
Neunter wurde Hannes Wagner (Lukas Racing/www.kartsport at) mit 3,5 Sekunden Abstand auf seinen Vordermann, fast allein fahrend vor dem Zehntplatzierten Renee Filzwieser (10 Sekunden dahinter).
Markus Brunner (JFF)und Gerhard Gruber (JFF) komplettierten dieses starke Starterfeld mit den Plätzen elf und zwölf.

Alles in allem ein kräftiges Lebenszeichen der wiedererstarkten IKC.

Der zweite Lauf wurde dann nur von 6
Piloten bestritten, die im ersten Lauf grosse Performance zeigten.
Andy Amon konnte diesen zweiten Lauf vor Josef Bauer und Werner Trügler für sich entscheiden. Vierter Platz für Rene Filzwieser, Fünfter wurde Hannes Polatschek vor Stefan Franz.
Die Kritik der Kartstreuung muss sich auch diesmal die Daytona gefallen lassen, war doch die Hälfte der Piloten der gleichen Meinung wie der Verfasser.
Ein IKC-Lauf dieses Kalibers wird von Piloten bestritten, die Aufgrund Ihres Könnens und Ihrer Erfahrung ein ausgezeichnetes Material erwarten. Dennoch zeigte sich die Daytona gewohnt liebenwert in der sonstigen Betreuung der Piloten und es fehlte nicht ein wenig Spass an der Sache.

Wir alle wünschen uns mehr IKC-Rennen in dieser Art.....


wheeler(IP=195.34.133.XXX)
28.05.2002 18:29 (letzter Eintrag: 28.05.2002 18:29)
0 Antwortenhannes.wagner@kartsport.atantworten

 Wheeler

Denk dran Hannes, nur wer ARBEITET kann
FEHLER machen. Nur der NICHTS tut kann
auch nichts passieren.

Ich pflichte Rom bei, überlies manche
Postings einfach.


Joesi(IP=62.218.195.XXX)
28.05.2002 07:22 (letzter Eintrag: 28.05.2002 07:22)
0 Antworten antworten

 Na gut...

... ich wollte ja auch nur mal kurz meine Meinung zum Ausdruck bringen.
Zum Unterkriegen bin ich eh nicht....


wheeler(IP=195.34.133.XXX)
28.05.2002 00:14 (letzter Eintrag: 28.05.2002 00:14)
0 Antworten antworten

 @ wheeler

Richtig, rom.
Es ist immer interessant, wenn man ausführliche Berichte von Kartrennen liest, weil Bilder alleine oft doch nicht ausreichen !
Und mit ein paar Kritikern muß man immer leben. Es gibt aber sicher hundert-(oder tausend)mal soviele, die solche Berichte genüßlich lesen und deiner Meinung zustimmen.


Cap.(IP=195.3.113.XXX)
27.05.2002 22:58 (letzter Eintrag: 27.05.2002 22:58)
0 Antworten antworten

 @wheeler

Heast Hannes!

Los Di net immer so fertig mochn! Vergiss de ewigen Rechtfertigungen, und moch Dei Oarbeit so wia imma!
Is scho in Ordnung so, jeda is froh, dass´a wos vom Kartsport mitkriagt, und wenn kana wos dazöh´n dat, donn griagatn´s nur dee mit, dee dabei worn (und oft net amoi).

Was ich damit sagen will?
Lass Dich nicht unterkriegen...


rom(IP=212.152.150.XXX)
27.05.2002 21:04 (letzter Eintrag: 27.05.2002 21:04)
0 Antworten antworten

 Die Betrachtungsweise einzelner Dinge

Da offenbar seitens einiger liebenswerter Kollegen da und dort Kritik geübt wird, die wieder "Gegenkritik" verursacht möchte ich kurz eine Darstellung der Betrachtungsweisen zu überlegen geben:

Ein Reporter oder Berichterstatter oder Journalist oder .. ich weiss nicht wie meine Tätigkeit hier benamst werden soll, sieht viele Abläufe aus seinem Blickwinkel und so sind auch die Berichte verfasst. Ich gebe mir selbstverständlich Mühe objektiv zu berichten und alles so weit als möglich der Wahrheit entsprechend darzustellen.

Natürlich kommt es vor, dass in persönlicher Betrachtungsweise Ansichten entstehen, die korrigiert werden sollten, ja müssen, denn eine andere Ansicht wird es immer wieder geben, schon allein aus der Tatsache heraus, dass der Blickwinkel des Betrachters generell dem des Berichterstatters widerspricht, besonders in der Kartszene, wo der Einzelne immer stark individuell von seinen Gefühlen und eigenen Erfahrungen abhängig ist.
Wenn man natürlich immer auf den Rennstrecken oder Hallen präsent ist um von den einzelnen Veranstaltungen zu berichten oder sogar selbst mitzufahren, vermischen sich die Ansichten und Blickwinkel der Gegebenheiten mit der tatsächlich empfundenen Realität des Kritikers.
Dadurch eröffnet sich auch die Bereitschaft zu kritisieren oder dem Berichterstatter ergänzende Mitteilungen zukommen zu lassen.
Dem ist ja grundsätzlich nicht zu widersprechen, dennoch darf man von einem Reporter eine freie und ungebundene Berichterstattung erwarten, inklusive persönlicher Blickwinkel der Ereignisse und deren Niederschrift. Wenn nun mal eine Name sich vollends ausgeschrieben wird oder ein Vorname nicht korrekt buchstabiert sein sollte, seid dem Verfasser nicht kram; vielleicht hat er auch nur ein Rennprotokoll in Händen, wo diese Namen auch so angegeben sind.
Da ich den vollen Namen eines meiner Auftraggeber zur Gänze kenne, käme ich nie in die Verlegenheit und würde Ernst Markus Kofler auf emk abkürzen...

Fazit: Meine Berichte sind nicht allgemeine Rennberichte, sondern in jedem Bericht ist ein kleines, persönliches Anlenkpünktchen meiner mir eigenen Sichtweise enthalten....


wheeler(IP=195.34.133.XXX)
27.05.2002 18:59 (letzter Eintrag: 27.05.2002 18:59)
0 Antworten antworten

 @Dino

War auch von mir nicht bös gemeint, aber tatsachen sind halt tatsachen und ich kann mich meistens nicht zurückhalten die richtigzustellen ;-)

ich weiss natürlich dass es nicht so ist dass das kart von alleine schnelle rundenzeiten fährt nur weil es 50ps hat, da muss schon auch einer drin sitzen der das umsetzen kann. ich hoffe du hast das nicht falsch verstanden, das war nicht gegen dich gerichtet.

na gut, der besagte scherz ist gestrichen. ich persönlich hab naturgemäß kein problem wenn aus meinem namen was gebastelt wird, sonst müsst ich auf alle angfressen sein die ein "@ir" am ende eines wortes verwenden weil das ist daraus entstanden. zum glück ist die zeit vorbei wo mir alle diese postings in die schuhe geschoben worden sind *ggg*


Wern@ir(IP=62.218.21.XXX)
27.05.2002 17:40 (letzter Eintrag: 27.05.2002 17:40)
0 Antworten antworten

 @ Wern@ir

War ja nicht bös gemeint.

Leider kann ich dir noch nicht genau sagen was noch alles am Motor kaputt bzw. in ordnung ist, da wir ihn noch nicht zerlegt haben aber ich lass dich wissen was es war.
Aber rein vom akustischen war es das Lager.

PS: Ich wäre dir sehr verbunden wenn du den ach so lustigen Scherz mit KD (Karger Dino) lassen würdest. Ich glaube es würde dir auch nicht gefallen wenn jemand aus deinen Namen etwas zam bastelt.


Dino(IP=62.47.166.XXX)
27.05.2002 16:21 (letzter Eintrag: 27.05.2002 16:21)
0 Antworten antworten

 Zweiter SCS Lauf Bruck

Der zweite SCS-Lauf in Bruck erfolgte Sonntag mittags noch vor der Motorenruhe und dem CKL Lauf pünklichst um 1135.
Wieder konnte Norbert Sulzer von der Pole aus das Rennen in Angriff nehmen und damit einen Start-Ziel Sieg einfahren. Abermals mit der schnellsten Rennrunde in Runde 4 mit gestoppten 43,976.
An der zweiten Position klassierte sich mit 14,3 Sekunden Rückstand wieder Markus Hrdlicka, der auch in diesem Rennen 16 Sekunden vor Robert Vogl blieb. (Alle auf PCR/Biland).
Ferdinand Pöppel (PCR/B&S 570) wurde vor Markus Götz (Swiss/Hutless) Vierter.
Der junge Christoph Lammel (Swiss/Hutless) wurde disqualifiziert.
Die Ergebnisse :

1. Norbert Sulzer fL. 43,976
2. Markus Hrdlicka -14,3 44,272
3. Robert Vogl -30,9 44,914
4. Ferdinand Pöppel -42,6 45,260
5. Mark Götz - 3 R. 47,250
6. Christoph Lammel DIQU. 45,387

Bei einem kurzen Gedankenaustausch mit Sieger Norbert Sulzer konnte ich erfahren, dass die "magere" Starteranzahl bei diesem SCS - Rennen sicherlich von niemanden gewünscht wird, jedoch dürfte es heuer etwas später in der Saison doch noch zu einigen zusätzlichen Startern reichen; vorausgesetzt die Interessenten bringen ihre Vorhaben rechtzeitig durch.
Jedenfalls wäre dem Kartsport in Österreich mit volleren Starterfeldern schon sehr gedient...


wheeler(IP=195.34.133.XXX)
27.05.2002 11:45 (letzter Eintrag: 27.05.2002 11:45)
0 Antworten antworten

 Harmonika Müller

Nochmals herzlichen Dank für das nette und sportliche Wochenende in Bruck und großen Dank an Mr. Müller himself. Und weiters ein großes Lob an Norbert für die sportliche Geste nach dem Grazer Hoppala mit mir. Nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Das Team von Rubitack


Jolly von Rubitack(IP=212.184.111.XXX)
27.05.2002 09:36 (letzter Eintrag: 27.05.2002 09:36)
0 Antworten antworten

 @KD (karger dino) ;-))

ad 1) Woher weisst du wie leicht ich mir das vorstelle? Ich stells mir ganz und gar nicht leicht vor, trotzdem wäre das 50ps kart in bruck die beste wahl gewesen. Schade dass du nicht mitfahren konntest. ich bin selbst mit dem 50ps kart in bruck gefahren und das wahr schon sehr lustig.

ad 2) das ist eine ergänzung und keine korrektur. lager ist richtig, oder? ich nehme an die kurbelwelle selbst ist unbeschädigt. stimmt das?

danke für die gratulation :-))


Wern@ir(IP=213.147.161.XXX)
27.05.2002 00:26 (letzter Eintrag: 27.05.2002 00:26)
0 Antworten antworten

 Korrektur von Wern@ir

Zu deinen Korrekturen von Samstag - Abend bzw. Nacht.
1.) So leicht wie du dir das mit 50 PS vorstellst is das nicht.

2.) Der Schaden betrifft streng genommen die Kurbelwelle, da es sich bei dem kaputten Lager um ein Lager auf der Kurbelwelle handelt.

Das musste ich nur mal so weit klarstellen, nur das unser "alter" Freund wheeler nicht als Idiot da steht.

Aber ich finde es sehr nett von dir das du alles so genau nimmst.

PS: Trotzdem noch mal gratulation zum Sieg.


Dino Karger(IP=62.47.166.XXX)
27.05.2002 00:14 (letzter Eintrag: 27.05.2002 00:14)
0 Antwortendino.karger@aon.atantworten

 Namensabkürzungen

Der Pilot, der im Bericht von Hann. Wagner alias Whee. als Ferd. Pöppel abgekürzt wurde, heißt mit vollem Namen Ferdinand Pöppel, auch als "Ferdl" bekannt.

emk(IP=212.17.127.XXX)
26.05.2002 20:23 (letzter Eintrag: 26.05.2002 20:23)
0 Antworten antworten

 Einige Korrekturen

1.) Dino Karger hat nicht sein Talent ausgespielt sondern die 50PS seines Motors
2.) Nicht die Kurbelwelle ist kaputt, sondern es handelt sich um einen Lagerschaden
3.) Es war kein furioser Start von Norbert Sulzer sondern ein ganz normaler, lediglich Markus Hrdlicka machte sofort Druck auf Robert Vogl wodurch sich Norbert sehr schnell absetzen konnte
4.) Christopher Lammel fährt in der SCS keinen B&S Motor sondern einen Biland


Wern@ir(IP=213.147.161.XXX)
26.05.2002 00:21 (letzter Eintrag: 26.05.2002 00:21)
0 Antworten antworten

 Erster Tag der CKL (Bruck)

Der erste Tag auf der Rennstrecke in Bruck/L. war heute geprägt von zahlreichen trainierenden Mannschaften der CKL sowie aus der SCS mit freien Training, Quali und erstem Rennen.
Im freien Training konnte der junge Dino Karger noch seine Klasse ausspielen und war mit 44,337 vor Robert Vogl (45,036) und Markus Hrdlicka (45,589) der schnellste, jedoch unterlief dem ehrgeizigen und talentierten Dino wieder einmal ein Missgeschick; diesmal in Form eines Motorschadens der erst in väterlicher Werkstätte lokalisiert werden muss, aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dürfte die Kurbelwelle ihre Mitarbeit aufgekündigt haben.

In der Quali ging es dann zur Sache. Die übriggebliebenen 6 Teilehmer kämpften diesmal schon um Zehntel Sekunden.

Norbert Sulzer, auf PCR/Biland, vorbereitet und betreut von Sascha Rössler konnte mit einer Zeit von 44,122 die Quali für sich entscheiden. Dahinter Robert Vogl, der für die Betreuung seines PCR- Karts selbst verantwortlich ist (44,334) und Markus Hrdlicka (PCR) 44,56 vor Ferd. Pöppel (PCR/BS 570) und Christoph Lammel. Der sechste Quali-Platz ging an Mark Götz (swiss/Hutless).

Das Rennen begann mit einem furiosen Start von Norbert Sulzer, der in den ersten beiden Runden bereits 2 Sekunden Vorsprung herausfahren sollte und diesen stets vergrösserte. Doch dahinter tobte der Kampf zwischen Hrdlicka und Vogl der mehrmalige Positionswechsel zur Folge hatte, solange bis Vogl mit herausgesprungener Kette, infolge "Räuberns" über die curbs am Streckenrand liegenblieb und dadurch in der Wertung bis auf den sechsten Platz zurückfiel. Vogl dürfte das Pech mit der Kette gepachtet haben, hatte er doch auch aus diesem Grund zwei Totalausfälle in Graz/Zettling.
Markus Hrdlicka konnte nun ganz ruhig seinen zweiten Platz nach Hause fahren, noch vor Ferd. Pöppel und Mark Götz.
Auch der mit defekten Kart liegen gebliebene Christoph Lammel konnte noch vor Robert Vogl den 5.Platz an sich reissen.
Alles in allem ein relativ ereignisloses, jedoch dominantes Rennen (Sulzer), das wiedereinmal nur aus sage und schreibe sieben Fahrern bestand.
Diese Meisterschaft hätte sich mit Sicherheit viel mehr Starter verdient.

Ergebnis des ersten Laufes:

1. Sulzer PCR/Biland R. 43,797
2. Hrdlicka " -26,13 R. 44,418
3. Pöppel -38,42 R. 45,379
4. Götz SH/ BS - 1 Runde R. 47,026
5. Lammel SH/BS - 3 Runden R. 45,803
6. Vogl PCR/ Biland -3 R. R. 44,524

Der morgige Tag ( Sonntag) bringt uns das zweite Rennen der SCS ins Haus, somit werden wir alle wieder mit Spannung den Kampf hinter Sulzer miterleben....


wheeler(IP=195.34.133.XXX)
25.05.2002 23:24 (letzter Eintrag: 25.05.2002 23:24)
0 Antwortenhannes.wagner@kartsport.atantworten

 IKC auf der DAY II

Das Rennen findet statt!!
Weitere Interessenten möchten sich bitte um 3/4 Acht am Montag auf der Day einfinden (10 ID-Karten werden gesponsert!).

Nehmt bitte einfach vor Ort mit Hannes ´wheeler´ Wagner Kontakt auf. Er würde mit allen Fahrern dann auch gleich das/die weitere/n Rennen vereinbaren...


mr.ikc(IP=212.152.150.XXX)
25.05.2002 10:02 (letzter Eintrag: 25.05.2002 10:02)
0 Antwortenmr.ikc@a1.netantworten

 IKC auf der Day

Für das bereits mit 99,9%iger Wahrscheinlichkeit stattfindende IKC-Rennen am kommenden Montag, 27.5. um 20:00 Uhr werden noch gerne Anmeldungen entgegen genommen.

Die Kartbahn selbst sponsert sogar 10 Neuregistrierungen zu jeweils Euro 35,- !!!

Der zusammenlaufende Telefondraht für Anmedlungen und Interessensbekundungen endet bei mir: 0699 17267206 oder on-line: mr.ikc@a1.net

Gerne nehme ich Eure Anrufe bis 22:00 Uhr oder Morgen von 09:00 bis 17:00 Uhr entgegen, bis dahin sollte das Starterfeld stehen...


mr.ikc(IP=212.152.150.XXX)
23.05.2002 19:34 (letzter Eintrag: 23.05.2002 19:34)
0 Antwortenmr.ikc@a1.netantworten

 Grüße aus Thüringen

Ich grüße alle Kartfahrer! Ich selber fahre dieses Jahr mit meinem Biland Kart den Winterpokal, die ODKM und ADMV Meisterschaft und vereinzelte DKM Rennen! Ihr könnt gern mal auf meiner Seite vorbei schauen! www.bk-racing.de

Benito Kaufhold - BK Racing(IP=217.6.99.XXX)
22.05.2002 14:18 (letzter Eintrag: 22.05.2002 14:18)
0 AntwortenBenito_Kaufhold@web.deantworten

 Grüße aus Thüringen

Ich grüße alle Kartfahrer! Ich selber fahre dieses Jahr den Winterpokal, die ODKM und ADMV Meisterschaft und vereinzelte DKM Rennen! Ihr könnt gern mal auf meiner Seite vorbei schauen! www.bk-racing.de

Benito Kaufhold - BK Racing(IP=217.6.99.XXX)
22.05.2002 14:17 (letzter Eintrag: 22.05.2002 14:17)
0 AntwortenBenito_Kaufhold@web.deantworten

 Grüße aus Thüringen

Ich grüße alle Kartfahrer! Ich selber fahre dieses Jahr den Winterpokal, die ODKM und ADMV Meisterschaft und vereinzelte DKM Rennen! Ihr könnt gern mal auf meiner Seite vorbei schauen! www.bk-racing.de

Benito Kaufhold - BK Racing(IP=217.6.99.XXX)
22.05.2002 14:17 (letzter Eintrag: 22.05.2002 14:17)
0 AntwortenBenito_Kaufhold@web.deantworten

 Die Innsbruck-Story

Die Innsbrucker Outdoorbahn ist doch nicht so jung wie ursprünglich geglaubt. (War wohl nur ein Gerücht)
Aber die Karts sind trotzdem ganz neu, was unschwer am Outfit - aber leider nicht an den Zeitunterschieden - zu erkennen war!

Der Betreiber nimmts etwas "schlacksig" mit seinen Reservierungen, bzw. mit den telefonischen Vereinbarungen, die angeblich SO nicht stattgefunden hatte, naja.

Als wir um 12:30 (wie bestellt) auf der Bahn direkt neben Bergisel unetr der Autobahn eingetroffen waren, war die Strecke gerade zu 3/4 aufgetrocknet. Beim Telefonat mit dem nicht anwesenden Bahnbetreiber kam aber heraus, dass es angeblich noch regnen solle und deswegen keiner da ist. (auch gut)

Als ich Ihm am Telefon mitteilte, dass neben unserer bereits 12-Mann starken Truppe auch schon andere Kundschaft warten würde, hieß es: "Ich komme um 14:00 Uhr" wieder-auch gut
Also tauschten wir unsere Euros für das Training in Hamburger und Pommes beim nahegelegenen Mc´y und fuhren halt dann zwischen den Publikumsläufen unsere IKC-Rennen. Der Kartsturz nach dem Quali hatte sich allerdings nur für jene ausgezahlt, die beim Start weiter hinter standen. So wurde das Rennen quasi auf den Kopf gestellt, aber das könnt Ihr alle auf der IKC-hp bei den Rennergebnissen einsehen...

Zur Bahn: schlicht und einfach, aber doch wieder irgendwie krass, so wie´s immer ist, wenn man als Fan im Kart sitzt und ordentlich Gummi geben kann.

Dem "gemeinen Volk" als Zuschauer hats auch gefallen (denke ich) und glaube, etwas Werbung für den innsbrucker Kartsport haben wir schon gemacht mit den Zweikämpfen in unseren sooo professionellen Overalls.


mr.ikc(IP=212.152.150.XXX)
22.05.2002 11:29 (letzter Eintrag: 22.05.2002 11:29)
0 Antwortenmr.ikc@a1.netantworten

 "Cato-Team" 3. Platz in Velden

Wir sind als Außenseiter-Team im Mantel der Verschwiegenheit des ehm. letztjährigen Teams der Österreichischen Sporthilfe mit unseren Mannen 3. beim ccc in Velden geworden.Für uns eine Sensation, das wir auch fast 3 Tage lang feierten! Das Ambiente war in Velden war außergewöhnlich und wird uns lange in Erinnerung bleiben. Am Spannendsten für war sicherlich als David Doppelreiter unser Schlußfahrer in den letzten 5 Minuten den drittplatzierten Hary Reithofer noch niederfighten konnte und somit unseren Stockerlplatz sicher konnte.
Weitere Teamkollegen waren:Karl-Heinz Prentner, Franz Iglauer, Peter Schuster, Werner Schwab, Peter Sachata und Robert Hagenhofer.
In kürze mehr Info und Fotos auf meiner Homepage http://members.e-media.at/kartspeed1


Robert(IP=212.95.3.XXX)
19.05.2002 10:15 (letzter Eintrag: 19.05.2002 10:15)
0 Antwortenrobert.hagenhofer@telering.atantworten

 Kottingbrunner 3 Stundenrennen am Di. 14.5.

Der Kartclub Baden veranstaltete gemeinsam mit Rubicon/tack ein Dreistundenrennen in Kottingbrunn mit einem Modus, der auch vielen "newcomern" die Chance gibt mit einigen erfahrenen Piloten ein Rennen zu bestreiten. 14 Teams `a 3 Fahrer traten zum (gemischten) Rennen an, das äusserst spannend verlief.
5 Teams hatten ihre Fahrer bereits fix genannt und konnten daher in der offiziellen Wertung nicht berücksichtigt werden, da eindeutig auf den Modus des "Zusammenwürfelns" hingewiesen wurde.
Das "Zusammenwürfeln" schaut so aus, dass alle 42 Fahrer ein 10 minütiges Qualifing absovieren müssen und an der dann erreichten schnellsten Runde wurde drei Gruppen gebildet: Die Schnellsten 14, die Mittleren 14 und die Letzten 14 Fahrer; abzüglich der 5 feststehenden Teams, folglich wurden 27 Fahrer in die jeweiligen Teams zugelost.
Unterschiedliche Leistungen, aber gleichbleibende Bedingungen waren somit vorausgesetzt.
Als bereits gesetztes Team konnten LUKAS Racing (also Werner Zall, Peter Huber und Hannes Wagner) mit 3 Runden Vorsprung das Rennen für sich entscheiden.
Am zweiten Platz landete die Formation LEXX/SCHEUER/FAHRAIR (Pesek) vor den Piloten vom VW Gerstinger - Team, bestehend aus "Bärli Bär" Chr. Dvorak mit zwei Kollegen
des bekannten Wiener Autohauses.
Die Namen der Piloten aus den gemischten Teams werden ehestens auf dieser Seite publiziert werden...


wheeler(IP=195.34.133.XXX)
17.05.2002 13:19 (letzter Eintrag: 17.05.2002 13:19)
0 Antwortenhannes.wagner@kartsport.atantworten

 ...Velden!!!! (Vorschau-Kurzinfo)

Wie üblich hier eine Kurzinfo zum City-Cart-Circuit in Velden:
Nach äusserst spannendem Rennen, mit vielen Stop and Go,s, Drehern, crashes und Action pur und live folgendes Endergebnis:

1. und Gweinner des CCC 2002 in Velden
A 1 Cart Team (mit Fritz Strobl,Bauregger,Mayr-MelnhofFranz Velisek)
2. NOKIA (Armin Assinger) (Sieger 1999)
3. CATO
4. Dialog-Telekom
5. Der Urologe (gemischtes Männerarztteam mit Rene Symjn und Tanja Müller als Profis)
Tanja Müller war mit einer Zeit von 46,771 die schnellste Lady und hatte damit die 4.schnellste Runde überhaupt aufgestellt.
Schnellste gefahrene Runde 45,877, gefahren von Patrik Friesacher im letzten Turn von 2230 bis 2300 Uhr nach seiner Landung mit Heli von Spielberg kommend in Velden. Vermutlich hat ihm sein 5. Platz in Spielberg beim F3000 Rennen beflügelt.

Genauerer und ausführlicher Bericht, wie gewohnt, ab Mittwoch online...
Beim Journalistenrennen konnte ich den 3. Platz belegen...


wheeler(IP=195.34.133.XXX)
12.05.2002 09:31 (letzter Eintrag: 12.05.2002 09:31)
0 Antwortenhannes.wagner@kartsport.atantworten

 ...Velden!!!! (Vorschau)



(anonym)(IP=195.34.133.XXX)
12.05.2002 09:07 (letzter Eintrag: 12.05.2002 09:07)
0 Antworten antworten

 Weitere Infos aus Velden (aus dem Pressestudio)

Nach dem spätabends durchgeführten Qualifing folgende PLatzierung:
1. und Pole NOKIA in 46,36
2 Red bull Racing 47,12
3. Wojnars Leckerbissen Team 47,27
4. Atomic Racing
5. Rudolf Racing (Tankstellenkette)
6. TV Media /e-media
7. Der Urologe-Dein Männerfacharzt
8. Kleine Zeitng Ladies
9. A1 Cart Kärnten
10. Sony Racingteam

Die Quali war gezeichnet von harten "Bandenkämpfen" der einzelnen Teams mit relativ langen Pacecar-Phasen, sodass auch die Zuschauer rund um die Rennstrecke auf ihre Kosten kamen. Rennbericht folgt spätestens Dienstag, eventuell auch schon früher, sobald das laptop in der Pressestelle zur Verfügung steht.
Auffallend ist auch noch, dass die Security sehr gute Arbeit leistet und alles überwacht, was im Bereich Boxen und Rennstrecke vor sich geht.
Das bevorstehende halbstündige Journalistenrennen wird heute die Einleitung für einen ereignisreichen Tag werden...


wheeler(IP=139.92.101.XXX)
11.05.2002 10:55 (letzter Eintrag: 11.05.2002 10:55)
0 Antworten antworten

 Aus dem Pressebüro von Velden

Nach den ersten zwei Stunden Info-Training folgender Zwischenstand:

1. Nokia in 47,61
2. TV MEDIA/ E-media 48,31
3. Atomic Racing 48,55
4. Die Ärtze
5. Red bull Racing (Friesacher)
6. Wojnars Leckerbissen

Quali beginnt um 2100, Info erfolgt danach.


wheeler(IP=139.92.101.XXX)
10.05.2002 20:33 (letzter Eintrag: 10.05.2002 20:33)
0 Antworten antworten

 GrazGP

und in 2 Jahren darf ich auch schon mitfahren ... *g*

Schweinz@ir(IP=213.147.161.XXX)
10.05.2002 17:34 (letzter Eintrag: 10.05.2002 17:34)
0 AntwortenSchweinz@ir.kartsport.atantworten

 Das Gimpfte

Frage an den anonymen Eintrager von weiter unten, dem das Gimpfte aufgangen ist.

Ists eh schon wieder verheilt? Ich weiß wie lästig das ist, wenn das Gimpfte aufgeht. Zum Glück hab ich das zuletzt ghabt im Gymnasium, nach der zweiten Tetanus oder was das war.

Ansonsten gute Besserung noch!


emk(IP=212.17.127.XXX)
10.05.2002 15:53 (letzter Eintrag: 10.05.2002 15:53)
0 Antworten antworten

 Medien

zeitungen, Tv-anstalten, i-net-pages - alle haben eines gemeinsam - einen betreiber bzw. boss etc.! das wichtigste für alle ist - viele leute dazu zu bringen, daß sie ihre sendungen anschauen / artikel lesen. wie sie das erreichen, was da drinnensteht etc. sei ihnen überlassen. wers nicht lesen/anschauen kann, der soll es halt bleiben lassen. und falls es dann keiner mehr liest/anschaut, dann wird diese zeitung/fernsehsender/i-net-seite eh bald von der bildfläche verschwinden.

Pezi(IP=212.183.124.XXX)
10.05.2002 10:28 (letzter Eintrag: 10.05.2002 10:28)
0 Antworten antworten

 Kleiner Nachtrag

Weil es doch sein muß...........

Ich stellte nun das zweite mal das
Team für den Christian Schenk zusammen.

Im ersten Jahr überlegen vorne, wurden
wir durch einen schlechteren Fahrer und
technischen Defekt ausgebremst.

Dieses Jahr war die Aufgabenstellung klar
definiert. Ein Platz am Stockerl muß her.
Darf auch was kosten. So hab ich eben
alles aktiviert was nur zu aktivieren war.

Und die Fahrer die dabei waren wurden von
mir eingeladen. Der Christian hat für diesen
Tag ungefähr 15.000 Euro abgedrückt. An
Startgeld, Werbung, Vip Karten etc.

Ich glaube verlangen zu dürfen das so ein Sponsor mehr als "erwähnt" wird. Von "er soll froh sein das überhaupt" kann wohl keine Rede sein.

Aus diesem Grund werden die
Viertaktserien die nächsten Jahre nicht
überleben. Weil auch hier teilweise die
Meinung herscht "er soll froh sein...".

Übrigens ist der "Meinungsaustausch" zwischen Lexx und EMK schon beigelegt,
und ich war und bin mit ihm sowieso in
ständiger telefonischer Verbindung,
das heißt von Streit weit entfernt.

Das Team für nächstes Jahr wird gleich
besetzt sein wie heuer, wenn die Fahrer
zeitlich können und wollen.
Der Christian hat bereits wieder für uns
genannt. Gute Sponsoren soll man eben bei
Laune halten.............................

jojo



Joesi(IP=212.152.177.XXX)
10.05.2002 09:02 (letzter Eintrag: 10.05.2002 09:02)
0 Antworten antworten

 Der Bericht

Der Lexx hat einen Bericht verfasst,
der alle Stückln spielt, in Wort
und Bild, perfekt ausgeführt.

Der Ernstl hat halt seine Version online
gestellt.

Und ich... ich bin für meine Faulheit
bekannt.... *gg*


Joesi(IP=212.152.177.XXX)
10.05.2002 08:30 (letzter Eintrag: 10.05.2002 08:30)
0 Antworten antworten

 berichtskritik

ich glaube, der lexx fühlt sich nur wieder mal auf den schlips getreten, weil er nicht gscheit erwähnt wurde.
und der joesi denkt nur mehr in aktien.

hättets doch selber einen bericht geschrieben.

ich finde solche aufreger echt beschissen. seids froh, dass der teamname wenigstens irgendwie im bericht erwähnt worden ist. bei keinem anderen medium tätest dich über so an schmarrn aufregen, sondern noch danke sagen.

da geht an doch des gimpfte auf!


(anonym)(IP=62.46.50.XXX)
09.05.2002 23:01 (letzter Eintrag: 09.05.2002 23:01)
0 Antworten antworten

 Zur Berichtskritik

Beim Team Schenk/Eibinger fuhren zwei kartsport.at Piloten mit. Also war das Team powered by kartsport.at. Weiters war es powered by Rubicon, by Styria Karting Club, sowie by Hotkart. Die Formulierung "Schenk/Eibinger, powered by kartsport.at" ist kein Teamname, sondern eine Faktenbeschreibung, wenngleich unvollständig.

Was hat die V-max Aktienaufwertung mit dem kartsport.at Bericht zu tun?

Im zweiten Rennen setzten alle Teams im Schnitt ihre stärkeren Fahrer wiederholt ein, nachdem alle 8 Fahrer des Teams einmal dran waren. Der jeweils siebente Fahrer des Teams musste den Start des zweiten Rennteils bestreiten ("ausschliesslich Fahrer die im ersten Turn noch nicht gefahren sind").

Wenige Teams bestanden aus lauter starken Fahrern, wie zB das Team Schenk/Eibinger. Starke Fahrer konnten ihre Stärken im ersten Rennteil weniger gut ausspielen, da sie öfters von Amateuren aufgehalten wurden als im zweiten Rennteil.

Amateure sind bei Society Rennen ein sehr wichtiger Bestandteil, diese Aussage also bitte nicht wieder zerlegen, verwursten, neu zusammensetzen und als Anlass für einen derben Schlag in Form von wilder Kritik im Forum benutzen...


emk(IP=212.17.127.XXX)
09.05.2002 11:08 (letzter Eintrag: 09.05.2002 11:08)
0 Antworten antworten

 Nachsatz zum Bericht vom Graz - GP !!

Nachsatz zum Bericht vom Graz - GP !!

1. Das Team Schenk/Eibinger hatte nichts mit kartsport.at zu tun, trotzdem steht im Bericht 1x kartsport.at und einmal sogar Schenk/Eibinger powered by kartsport.at !
Davon dass das Team von Joesi Kogler aufgestellt und organisiert wurde, es zu einem drittel aus 2-takt-Spezialisten bestand, mit kartsport.at also überhaupt kein Zusammenhang besteht, davon erwähnt der objektive Berichterstatter aber nichts.

2. Er wertet Vmax um 25% auf weil 2 Fahrer bei diesem Team dabei waren, obwohl noch andere Teams inkludiert und rubicon sogar stärker vertreten war.

3. Das Team des zweitplatzierte Hooters bestand nicht, wie EMK treffend behauptet aus 2 XKartlern und Hobbyfahrern, sondern bis auf diese 2 Ausnahmen ausschließlich aus Top-2-Taktpiloten.

4. Er behauptet dass das 2.Rennen sportlich wertvoller gewesen ist, was nicht stimmt denn die selben Fahrer (Rene, Patrick, ...) wurden auch im ersten Block eingesetzt, waren sie da weniger wertvoll ?
Was weiters bedeutet dass es sich eindeutig um eine falsche Aussage handelt wenn er behauptet im 2.Rennen wurden ausschließlich Fahrer eingesetzt die im ersten Turn nicht gefahren sind, geht auch nicht wenn 12 Turns mit 8 Fahren bestritten werden sollen oder ?.

5. Aber die sportlich weniger wertvollen Fahrer thekla, Egoist, Ernst Strasser, Ernst Brunner und Lexx werden es dir danken, obwohl die Rundenzeiten des gesamten Teams sehr gleichmäßig waren.

Diese Selbstbeweihräucherung und V-max- bzw. kartsport.at-lastige Berichterstattung bei jeder Gelegenheit nervt gewaltig !!

Ausserdem sieht unser Sponsor Schenk/Eibinger ebenfalls auf diesen Seiten nach was sich so tut, zu erkennen daran dass Conny bereits ein Lob auf Joesi gepostet hat, also was zu Teufel denkst du dir dabei den Teamnamen falsch anzugeben ?


Egoist, thekla, Joesi, Lexx(IP=62.178.10.XXX)
08.05.2002 09:40 (letzter Eintrag: 09.05.2002 09:58)
3 Antwortenlexx@jff.ccantworten

 Suche Kartanhänger !!!!

Hallo Kartfreunde !
Ich suche dringend einen gebrauchten PKW-Kartanhänger für 1 Kart.
Wer kann mir helfen ???
Angebote dringend an:
walther46@hotmail.com


Walther(IP=80.109.254.XXX)
08.05.2002 19:48 (letzter Eintrag: 08.05.2002 19:48)
0 Antwortenwalther46@hotmail.comantworten

 Weihräucherungen

diverse andere weihräucherungen nerven schon länger und gehören anscheinend zum kart/motorsport (leider)! also, was solls?

Pezi(IP=193.80.173.XXX)
08.05.2002 12:38 (letzter Eintrag: 08.05.2002 12:38)
0 Antworten antworten

 net ärgern Joesi

des woar jo net des erstemoi

ein aus Erfahrung schreibender(IP=62.178.200.XXX)
08.05.2002 10:00 (letzter Eintrag: 08.05.2002 10:00)
0 Antworten antworten

 KARTFAHREN

Hallo freunde des Gaspedals!

Am 14.5. 2002 um 19 Uhr steigt die Revanche zum letzten 3 Stundenrennen in Kottingbrunn.
Treffpunkt: 18 uhr 30
Start Qualifiing: 19 Uhr
Kosten: EUR 40,--
Fahrzeit pro Fahrer 1 Stunde (10 Min + 2 x 25 Min)

Bitte um Anmeldung da 45 Personen zu koordinieren sind.

Danke

Thomas (Oberfinanzrat Rubi.Tack)


EGO(IP=194.177.140.XXX)
07.05.2002 15:38 (letzter Eintrag: 07.05.2002 15:38)
0 Antwortens.schramm@foxbyte.comantworten

 Kart Champions Trophy Eisenstadt

Einen Bericht von der sehr schönen und erfolgreichen 1. Kart Champions Trophy in Eisenstadt findet ihr unter www.karttrophy.at
in der Rubrik Latest News.


Thomas Hymer(IP=212.236.240.XXX)
06.05.2002 11:53 (letzter Eintrag: 06.05.2002 11:53)
0 Antwortenthomas.hymer@chello.atantworten

 
Der Viertakt Kartsport in Österreich. Der Boom der in die Breite geht. Jeder kann hier mitmachen. Viertakt-Talk!

Suche:

Dein Eintrag

Nach erfolgtem Eintrag bitte eventuell Reload drücken.

Archiv
 Alle Einträge
 08/2017
 01/2015
 09/2014
 06/2014
 11/2013
 05/2013
 04/2013
 02/2013
 01/2013
 12/2012
 11/2012
 08/2012
 07/2012
 06/2012
 05/2012
 04/2012
 12/2011
 11/2011
 10/2011
 09/2011
 08/2011
 07/2011
 05/2011
 04/2011
 03/2011
 02/2011
 01/2011
 12/2010
 11/2010
 10/2010
 09/2010
 08/2010
 07/2010
 06/2010
 05/2010
 04/2010
 03/2010
 02/2010
 01/2010
 12/2009
 11/2009
 10/2009
 09/2009
 08/2009
 07/2009
 06/2009
 05/2009
 04/2009
 03/2009
 02/2009
 01/2009
 12/2008
 11/2008
 10/2008
 09/2008
 08/2008
 07/2008
 06/2008
 05/2008
 04/2008
 03/2008
 02/2008
 01/2008
 11/2007
 10/2007
 09/2007
 08/2007
 07/2007
 06/2007
 05/2007
 04/2007
 03/2007
 02/2007
 01/2007
 12/2006
 11/2006
 10/2006
 09/2006
 08/2006
 07/2006
 06/2006
 05/2006
 04/2006
 03/2006
 02/2006
 01/2006
 12/2005
 11/2005
 10/2005
 09/2005
 08/2005
 07/2005
 06/2005
 05/2005
 04/2005
 03/2005
 02/2005
 01/2005
 12/2004
 11/2004
 10/2004
 09/2004
 08/2004
 07/2004
 06/2004
 05/2004
 04/2004
 03/2004
 02/2004
 01/2004
 12/2003
 11/2003
 03/2003
 02/2003
 01/2003
 12/2002
 11/2002
 10/2002
 09/2002
 08/2002
 07/2002
 06/2002
 05/2002
 04/2002
 03/2002
 02/2002
 01/2002
 12/2001
 11/2001
 10/2001
 09/2001
 08/2001
 07/2001
 06/2001
 05/2001
 04/2001
 03/2001
 02/2001
 01/2001
 12/2000
 11/2000
 10/2000
 09/2000
 08/2000
 07/2000
 06/2000
 05/2000
 04/2000
 03/2000



 
        nach oben