kartsport.at | forum - Viertakt-Forum
 Kartsport für Kinder/Jugendliche in Österreich

Hallo liebe Kartsportfreunde,

ich habe mal eine Frage bezüglich NAchwuchs und Kartsport, mein Sohn ist 10 Jahre alt und begeistert von allem was mit Motorsport zu tun hat. Meine Frage jetzt, ich möchte ihn mal reinschnuppern lassen in die "Rennwelt" und Kart ist ja fürn Anfang denke ich optimal! Gibt es da Möglichkeiten in Österreich für Kinder? Wo, mit was wird da gefahren? Welche Kostne verursacht das? KAnn man da mal zuschauen?
Ich würde mich einfach über Tips für den Einstieg freuen!
Danke!

lg
Andreas


Andreas(IP=188.23.121.XXX)
09.10.2011 10:16
a.stroebitzer@deals4you.atantworten

          
Headline:
Eintrag:
Name: 15+9=
Datum:30.04.2017 16:51:45
Email:

 kinderkart

am besten mal bei den kartbahnen durchrufen, wo was möglich ist. die salzburger kartworld bietet auf alle fälle was für kids und ebenso die im nord-westen von wien liegende daytona karthalle. kontaktdaten findest du unter dem kartbahnen-link im oberen bereich.
beim müllner (www.kd2000.at) wird das noch zu früh sein ... und zweitakter würd ich dann angehen, wenn dein sohnemann mal ein paar indoor-runden gedreht hat.


XL(IP=81.217.49.XXX)
26.10.2011 13:41
office@kartsport.at


 Hi , Andreas

Nochmal kurz eine Ergänzung, und zwar jetzt, da ich viel in Ungarn bin und dort gibts in unserer kleinen Ortschaft keinen Internet-Anschluss. Und die Handykosten fürs internet sind ziemlich gesalzen. Das habe ich mir fürs Ausland sperren lassen.

Also ok, weiter im Text.: Ich glaube, oder weiss, dass es in Linz eine Kartbahn (Indoor) gibt. Ich bin selber schon dort gefahren, es war 2003. Aber ob sie heute noch gibt weiss ich nicht. Ist schon 8 Jahre her.
Zu deinem Sohn: Es ist immer schön, wenn sich ein Kind - oder Jugendlicher - für den Motorsport interessiert. Es ist ein schöner Sport und er schult die Sinne. Er lehrt auch vieles. Z.B. Auseinandersetzungen im Training und im Wettkampf. Selbstwertgefühl. Freude am Konkurrenzkampf. Wenn man dann mal besser als die anderen ist, ist die Freude doppelt gross. Warum glaubst du, reden so viele Rennfahrer "Benzin"? Fischer schwärmen von meterlangen, tonnenschweren , selbstgefangenen Fischen. Obs jetzt stimmt oder nicht is wurscht. Sie reden drüber und freuen sich.
Motorsportler reden halt Benzindunst und freuen sich, wenn sie ein Rennen gut platziert beendet haben, oder sogar gewonnen haben.
Es ist schön, wenn man ein Kind hat, das sich noch für etwas begeistern kann, ausser fürs Computerspielen.

Ja, Geld kostet das allemal und Zeit auch. Aber die muss man halt wohl oder übel investieren, wenn man Erfolg haben will.

Ruf einmal den Martin Müllner an, rede mit ihm über "Testfahrten", ob dein Sohn schon ins Kart passt, ob er die Pedale erreicht, etc. Dort ist es Mannschaftssport und die Jugendlichen sind dort auch in dem alter deines Sohnes. Er werkt in der KD 2000 und wohnt in Wien -Donaustadt. Er wird dir sicher vieles sagen können, was heute aktuell ist.

Ich hoffe, dass dein Sohn und Du - und deine Family Freude an diesem schönen Sport hat und versuche diese Kontakte mit Joesi (Graz) und Müllner (Wien) zu erreichen.

Ich bin schon ein alter Haudegen und nimmer im Kartsport, habe aber fast ein Jahrzehnt viel Spass gehabt an der Rennerei und auch einige Freunde, die mit mir durch die kartwelt maschiert sind habe ich auch gefunden. Da ich ein bisserl direkt in meinen Aussagen war und bin haben es mir viele Übel genommen und ich habe mich aus dem Kartsport auch aus Altersgründen (heute 56 Jahre) zurückgezogen und mache jetzt was anderes, (Singen und Kleindarsteller, da und dort), aber der Kartsport hat ein Jahrzehnt geprägt und mir viel Freude bereitet.

So... genug der Worte... Lass Taten folgen.

Es grüsst herzlich... Wheeler


wheeler(IP=80.108.26.XXX)
11.10.2011 23:01


 (kein Titel)

Hallo Wheeler!
Danke für deine aufschlussreichen Zeilen! Wir wohnen in der Nähe von Linz / Wels, Graz ist für uns natürlich daher jetzt nicht gerade optimal, wobei man natürlich mal hinfahren kann, so ist es auch nicht! Wenn man es wirllich als Sport in ferner Zukunft betreiben will dann ist mir schon klar dass evtl. viel Zeit, Geld, Wegstrecke reinfließt, aber soweit sind wir noch nicht.
Mit den Kosten, ja ich habe befürchtet dass man mit einigen Tausendern pro Jahr rechnen muss, Motorsport ist halt nicht gerade ein günstiges Terrain.
Ich muss mir mal wirklich Kontakte knüpfen und dann halt einmal versuchen rauszufinden ob es dem Sohnemann wirklich Spass macht oder ob es nur eine Laune ist. Momentan glaube ich zwar eher nicht dass es eine Laune ist da er schon immer Auto und Motorsport begeistert ist, aber weiß wie es ihm gefällt wenn er da mal selber drinsitzt :-)
Wenn du zufällig im Großraum OÖ auch Tips hast bin ich natürlich dankbar!
Aber Indoor Rennen in Wien mal zum zuschauen ist eine gute Idee, ich bin öfter mal in Wien, da werden wir das mal so timen dass sich das ausgeht. Da werde ichmich gleich mal schlau machen!! Danke dafür!
lg
Andreas


Andreas(IP=188.22.43.XXX)
11.10.2011 08:42


 Jugend und Nachwuchs

Hi, es kommt immer drauf an wo du wohnst. Bist in der Nähe von Graz oder in Ostösterreich, dann bieten sich viele Dinge an. In Graz der Joesi und seine Meisterschaft, wo auch sogenannte "Bambinis" mitfahren. Die sind nicht einmal 10 Jahre. 10 ist eh ein gutes Einstiegsalter, da ist man schon in einem Alter, in dem man sich Geschwindigkeit und Technik vorstellen kann. Es gibt aber auch ein paar Ausnahmetalente die jünger in den Kartsport einsteigen, aber da muss man schon als Elternteil aufpassen. Gefestigt sind 6-7jährige noch nicht.
Kosten: So um die 10 T Euro pro Jahr würd ich sagen... für die Kleinen.

Ich würde trotzdem erst versuchen bei diversen Rennen (Meisterschaften) zuzusehen und Kontakte zu knüpfen. Der Martin Müllner macht mit seinem Nachwuchsteam in der KD2000 schon ein bisserl Wind. Wie alt die Mädels und Jungs dort sind weiss ich nimmer genau, da ich schon länger aus dem Kartsport draussen bin; aber so um die 12 könnten sie schon sein. In Bruck / Leitha kannst auch mal nachschauen. Dort werkt der Fiedler (oder?), der kann dir schon so manches erzählen. Und dann die indoor Rennen in Wien (Daytona-Halle), die sind sicher interessant für den Buben, aber Graz ist halt mit seinen Meisterschaften für die "Kleineren" unter den Kids wegweisend.
Es wird dort mit kindergerechten Karts gefahren, die schon ganz schön maschieren. Möglich ist alles. Lese die Kartseiten im Internet und knüpfe dir deine Kontakte.... ja , und steck dir ein bisserl Geld ein, du wirst es brauchen, denn ohne Töne keine Musik.

Gruss vom (alten) Wheeler


wheeler(IP=80.108.26.XXX)
10.10.2011 22:52


 
Der Viertakt Kartsport in Österreich. Der Boom der in die Breite geht. Jeder kann hier mitmachen. Viertakt-Talk!

Suche:

Dein Eintrag

Nach erfolgtem Eintrag bitte eventuell Reload drücken.




 
        nach oben