kartsport.at | forum - Zweitakt-Forum
 Sicherheit im Bambinikartsport in Österreich

Da ich am 5.Renntag der Steirischen Askö Kartmeisterschaft anwesend war und den schlimmen Überschlag (zum Glück ohne schwerere Verletzungen) im erstzen lauf von den Bambinis gesehn habe, stellt sich mir die Frage warum in Österreich , kein Sicherheitssitz vorgeschrieben wird?

Bin auf eure Antworten gespannt!


Max(IP=91.115.218.XXX)
12.07.2009 10:41
antworten

          
Headline:
Eintrag:
Name: 67+3=
Datum:22.01.2020 18:10:14
Email:

 Hallo Max

Ich habe deine Anregung auch nicht als Kritik aufgenommen.
Schön wenn jemand einen neuen Input gibt.

Nachdem ich ja auch nach einem eingefahrenen Prinzip seit einigen Jahren arbeite.
Die Gurten plus hoher Sitz würde ich jedoch als Gefährlicher erachten.


Zach Christian(IP=80.123.189.XXX)
14.07.2009 12:10
office@racetaurant.at


 (kein Titel)

Hallo Max.

Das Problem ist denke ich größer wenn Fahrer
z.b. angschnallt wären. Wie gefährlich Karts mit
Überrollbügel sind konnte ich bei einem Crash bei
uns auf der Leihkartbahn sehen. Die Standard
Sitze sind hier nicht so schlecht.

Eher ein Problem für mich sind die Geschwindigkeiten
die erreicht werden können bei den Kids. Die Frage
ob das so sein muss. Wobei man sagen muss das die
Easykartserie schon eine lässige Geschichte ist. Oder
das beste was in den letzten Jahren in der Richtung
passiert ist.

Zu den Anonymen. "Net amoi ignorieren" *-)

lg
Joesi



-steirair-(IP=85.125.102.XXX)
13.07.2009 15:47


 (kein Titel)

Hallo

@Jesse
Es sollte keine Kritik an dich als Veranstallter sein, sondern eine Anregung darüber Nachzudenken( was du ja bereits getan hast) ob es sinnvoll were!

Das mit den Rettungskräften und den Rennabbruch ist a gelaufen!

Fundierte Gründe hab ich auch keine die für und die gegen einen Sicherheitssitz sprechen, nur bin ich der Meinung das bei einem Überschlag wo der Fahrer nicht aus dem Kart geschleudert wir ein Sicherheitssitz sicher Vorteile bringt!

@anonym
zu euren Aussagen, will ich mich nicht auf euer Nivau herablassen!

mfg


Max(IP=80.240.227.XXX)
13.07.2009 14:59


 Sicherheitssitz

Nachdem wir bzw. ICH seit 1998 die meisten Rennen @ Styria Karting im 2 Takt Sport veranstaltet habe, bin ich immer bereit Neuerungen und vor allem die Sicherheit zu fördern.
Vor einigen Jahren habe ich als erster Veranstalter den neuen Heckauffahrschutz vorgeschrieben. Die Proteste waren Laut. Allerdings haben mitlerweile alle diesen Auffahrschutz als positive Sicherheitsmaßnahme kennen und schätzen gelernt.

Bei den Kindersitzen ist das etwas anders.
Hatte da einige unterredungen mit einigen deutschen Vätern.
Es ist tatsächlich so, dass es keine fundierten Gründe gibt, diesen Sitz vorzuschreiben.
Aber gerne Max 91.115.218.XXX würde ich mir deine Argumente anhören. Ich bin täglich im Racetaurant und würde mich über ein konstruktives Gespräch freuen.

Ich war leider Rennleiter und habe den Crash (der hinter der Großanzeigentafel vom Rennleiter Platz nicht eisehbar vorviel) nicht gesehen.
Das Rennen wurde allerdings umgehend abgebrochen und Arzt und Ambulanz war sofort da.
Es stellte sich jedoch schnell heraus, das dem Piloten "Gott sei Dank" nichts passiert ist. Selbstverständlich war er geschockt aber zumindest körperlich hat er sich keinerlei Schaden zugefügt.

Sensationell die Disziplin der verbleibenden Easy Kart Bambini Fahrer die "ALLE" die rote Fahne "erkannt" haben und auch richtig reagiert haben.


ZAch Christian(IP=84.115.158.XXX)
13.07.2009 12:25
office@racetaurant.at


 (kein Titel)

Was der steirair da schreibt ist voll richtig. Die Deutschen übertreiben ja alles was "sicherheit" betrifft.
...und max, am besten gehst glei nach Deutschland, wennst glaubst das dort sicherer is.


(anonym)(IP=80.121.248.XXX)
13.07.2009 09:05


 (kein Titel)

Auch wenn diverse Überschläge mit einem Kart
oft fürchterlich aussehen. Zum Glück passiert hier
meistens wenig bis nichts. Auch beim Crash am
Samstag ist der Pilot zu Fuss zurückgegangen.

Die Sicherheitssitze bis dato auch nicht der Weisheits
letzter Schluss. Wenn der erhöhte Teil des Sitzes bei
einem Überschlag auf den Fahrer trifft könnte es zu
schwereren Verletzungen kommen wie bei den akutellen
Sitzen.

Wer als Vater schwere Bedenken hat, sollte
sich aber auch überlegen ob Motorsport das richtige
Hobby für Ihn und den Filius ist. Denn dieser ist generell
gefährlich. Auch wenn im Kartsport zum Glück fast
nichts passiert.


-steirair-(IP=85.125.102.XXX)
13.07.2009 07:45


 (kein Titel)

Das hat nichts mit Geschäfte machen zu tun wenns um die Sicherheit von den Jüngsten geht!!!
Und auserdem bin ich kein Händler oder sonstiges sondern nur Vater!

Warum soll der gängige Sitz sicherer sein?
Bei einem Überschlag kommt das Gewicht vom Kart direkt auf dem Fahrer oder?

mfg


max(IP=93.82.76.XXX)
12.07.2009 19:49


 (kein Titel)

da will schon wieder einer ein zusätzliches geschäft machen. der sogenannte sicherheitssitz ist umstritten und nur in deutschland zu sehen.

(anonym)(IP=91.141.110.XXX)
12.07.2009 19:34


 (kein Titel)

...weil der gängige sitz noch immer der sicherste ist...was nicht heißt das er sicher genug ist...

e.b(IP=213.33.4.XXX)
12.07.2009 13:21


 
Die "Zwatakta". Da geht was weiter, da tut sich was. Was gibt's Neues?

Suche:

Dein Eintrag

Nach erfolgtem Eintrag bitte eventuell Reload drücken.




 
        nach oben