kartsport.at | forum - Zweitakt-Forum
 Tragischer Unfall bei Bergrennen - Bitte eure Meinung dazu

Kann man so etwas für die Zunkunft verhindern?

Sind die Zuschauer zu nah am geschehen?

Sind diese Hobbyrennfahrer genug Qualifiziert derartige Rennen zu fahren?

Mein tiefstes Beileid gilt der Familie die auf so tragische weise getrennt wurde.



Gottfried Brand(IP=81.3.214.XXX)
23.09.2009 17:55
antworten

          
Headline:
Eintrag:
Name: 56+3=
Datum:07.04.2020 00:20:18
Email:

 (kein Titel)

in einem beitrag in google stand dass man gegen den fahrer ermittelt wegen fahrlässiger tötung spreche das nicht gerne aus aber es stand darin

und es stimmt es kann jeden treffen daher sagten die gutachter auch es ist eine mehrfache verkettung unglücklicher umstände niemand hätte mit einem solchen tragischen unfallhergang gerechnet

in einem anderen bericht stand der veranstalter hat die gesetzlichen vorgaben erfüllt daher muss der fahrer haften wenn er eine spezielle versicherung abgeschlossen hat ansonsten muss die versicherung des veranstalters daran glauben


RIESS(IP=62.47.172.XXX)
30.09.2009 10:31


 (kein Titel)

Leider passiert es immer wieder. Und dann gehen
die Diskussionen los. Das Leben ist lebensgefährlich,
und viele Zuschauer sind extrem lebensmüde.

Man glaubt nicht wie oft z.b. bei uns Familien mit
zwei Kleinkindern + Kinderwagen im Parc Ferme
herumrennen, und unverständniss zeigen wenns
rausgehen müssen...... Oder Väter die ihren 3-jährigen
Sohn mit einem 40cc Baby Kart rausschicken wenn
grad 15 Schaltkartpiloten ernsthaft am Zeitendrücken
sind!

Wenns dann passiert sind alle Schuld, nur nicht sie
selber. Ich hoffe für den Fahrer und für die Veranstalter
das die Behörden das nötige Augenmaß bewahren.

Wenn schon Bürgermeister bestraft werden wenn sich
Touristen auf Wanderwegen die Füsse brechen hört
sich bald alles auf. Eigenverantwortung zählt nichts
mehr, es muss immer einen schuldigen geben.

Irgendwann wird jeder Zuschauer persönlich eine
nichthaftungserklärung unterschreiben müssen....



-steirair-(IP=85.125.102.XXX)
30.09.2009 09:28


 @ e.balli

Niemand und schon Niemand gibt den Fahrer die Schuld, nicht nur für die Hinterblieben tut es mir leid, selbst auch für den Fahrer das auch er so ein Schicksal tragen muss. Im Prinzip kann das jeden Bergrennenfahrer und auch jeden Zuschauer treffen! Nur eines, ich hat von 1996-1998 eine Leihkartbahn am Messegelände Hollabrunn/NÖ - und da kann ich euch sagen insgesamt 3x war die LR bei mir um mir vorgaben für die absicherung der Zuschauer bzw. Besucher zu machen, ja sogar eines Nachts war auch die Polizei bei mir - weil ich die Boxeneinfahrtsschranke nicht fertig hatte (hatte Betrieb mit Flutlicht - Outdoorbahn) - ja Leute da kann ich nur persönlich sagen, hier hätte auch man mehr nachdenken müssen, wie man(n) eine Strecke abnimmt, - bei mir ists aber nur um Leihkart gegeangen die keine 6 PS hatten!

Gottfried(IP=81.3.214.XXX)
29.09.2009 21:07


 (kein Titel)

so ein scheiss...dem fahrer die schuld zu geben !!!
die herren obergscheit od verantwortlichen wie man sie nennt (sind die überhaupt schon mal in so einen ding gesessen geschweige mal richtig gas gegeben) sollten sich gedanken machen !!!!
unfälle passieren leider einmal...tragisch ist diese geschichte aber schon...mein beileid an die angehörigen !


e.balli(IP=213.33.7.XXX)
29.09.2009 13:48


 (kein Titel)

der sicherheitsabstand von 18m ist so oder so lächerlich
würde sagen minimum 100-150meter wenn das überhaupt reicht


RIESS(IP=90.152.132.XXX)
28.09.2009 17:28


 (kein Titel)

Stimmt im nachhinein lässts sichs leicht reden mit den gefahrenzonen dies sollte daher in zukunft sehr ernst genommen werden wie gesagt die besten sicherheitszonen wären steilhänge sowie
st anton bergrennen am oberen punkt wo die geschwindigkeit angezeigt wird ein hang der zu 99prozent sicher ist


RIESS(IP=90.152.132.XXX)
28.09.2009 17:16


 (kein Titel)

CHRISTIAN ZACH HAT DEN PUNKT ANGESPROCHEN UND DAS STIMMT JEDER ZUSCHAUER DER AN SO EINEM RENNEN TEILNIMMT
HAT DIE RISIKEN ANERKANNT UND DEREN FOLGEN DIES STEHT MEISTENS AUF DEN EINTRITTSKARTEN BZW PROGRAMMHEFTEN


RIESS(IP=90.152.132.XXX)
28.09.2009 17:13


 (kein Titel)

Das Problem ist allerdings, dass man vorher also bei der Streckenbegutachtung bzw. Genehmigung eben nicht ahnen kann Wer? Wann? Wo? Wie? abfliegt!

Ein zutiefst bedauerlicher Unfall der allen Beteiligten sehr zum Nachdenken anregt.

Als Zuseher bei allen Renneverantslatungen hat man mit dem Erwerb der Eintrittskarte auch die Risken anerkannt und deren Folgen auch selbst zu tragen.
Leider auch wenn ein solcher Unfall dan tödlich Endet.


Christian Zach(IP=84.115.158.XXX)
28.09.2009 11:27
office@racetaurant.at


 (kein Titel)

ok leute also der veranstalter hat die gesetzlichen auflagen erfüllt haften muss dafür wie in einem bericht steht der fahrer ob fahrfehler oder technisches gébrechen wenn er eine spezielle versicherung abgeschlossen hat sollte er dies nicht gemacht haben ´muss angeblich die versicherung des veranstalters daran glauben
ob fahrfehler oder nicht jeder fahrer fährt mit vollem risiko wenns um die wurscht geht


RIESS(IP=77.116.163.XXX)
28.09.2009 11:27


 (kein Titel)

das ist meine meinung dazu ich kenne die meisten der piloten
und die strecken in österreich der bergrallye szene da ich
auch einmal ein fanatiker davon war


RIESS(IP=77.116.248.XXX)
28.09.2009 10:59


 Gottfried hat recht

der Stand hätte in dieser Zone nicht stehen dürfen
bedenkt man die reaktionzeit bis zum bremsen ist der schon von der bahn abgeflogen die schuld will man was ich weiss den piloten in die schuhe schieben da gesetzmäßig der sicherheitabstand eingehalten wurde
was ich nicht gerechtfertigt finden würde
wie gesagt der gesetzgeber ist schuld meiner meinung nach müsste jedes mal bevor das rennen stattfindet die strecke begangen werden mit aufsicht der personen die die strecke frei geben für das rennen
und man muss genauestens bedenken wo die zuschauer gefärdet sind und wo nicht das braucht man kein fachmann sein jeder normaler mensch weiss an welchen stellen man sichriger ist und wo nicht am sichrigsten wäre man an steilhängen mit mehr als als 25 m abstand
ausserdem ein sicherheitsabstand mit 18m ist meiner meinung nach lächerlich wenn so ein auto mit 200kmh abfliegt reichen wahrscheinlich nicht mal 150m

die personen die die strecke fürs rennen frei geben müssen mit ein wenig hausverstand einschätzen können in welchen zonen sind die menschen gefärdet und wo nicht


RIESS(IP=77.116.248.XXX)
28.09.2009 10:30


 na "super"

ein absperrband! Na das bremst dich wie wenn dir eine Fliege in die Scheibe zischt! Wenn so ein Wagen abhebt - dann folgt es der Physik! Und gerade im wahrsten Sinne des Wortes, im Rasen reagiert das Fahrzeug auf keine korrekturen!

Gottfried(IP=81.3.214.XXX)
25.09.2009 21:00


 also Leute

ich habe mir gerade in you tube die Nachrichten ORF nochmals angesehen, meine ansicht ist, man kann im Kurvenoutside kein Zuckerlstandl hinstellen und schon gar nicht keine 30 meter von der Strecke, rechnet mal, wennst mit sagen wir mal 150 od. 160 Km/h fährst, dann rechne dir mal aus wieviel Zeit du für 30 meter brauchst! Als Fahrer kannst fast nicht mehr reagieren oder sonst was machen!

Gottfried(IP=81.3.214.XXX)
25.09.2009 20:47


 (kein Titel)

gottfried hat recht die zuschauer sind zu nahe an dem geschehen die meisten der fahrer sind spitzenfahrer
mit erfahrung aber das hat nicht mit dem zu tun die zuschauer gehören in sicherheitszonen wo nichts passieren kann der fehler liegt nicht an dem fahrer
jeder fährt auf volldampf den berg rauf ansonsten bräuchte man nicht starten und mit absicht hat er sie nicht verramt den besten fahrern passieren fahrfehler wie auch in der formel 1 glaubt ihr schuhmacher wollte das das sein reifen einen streckenposten erschlägt


RIESS(IP=92.248.120.XXX)
25.09.2009 20:11


 (kein Titel)

ein freund von mir fuhr bei dieser bergrallyszene noch vor einem jahr mit er fuhr mit seinem 1400er polo teilweise zeiten mit der er schneller war als so manch 620ps monster streckenbeding natürlich eine drosselung der leistung würde kaum was bringen
sinnvoller wäre eine richtige gesetzgebung
die leute dürften nur an stellen stehen wo sie nicht gefährdet wären


RIESS(IP=92.248.120.XXX)
25.09.2009 20:04


 (kein Titel)

dieser fahrer der den unfall verursacht hat ist einer der besten piloten ob er mit 620ps unterwegs gewesen wäre oder mit 250ps wäre fast kein unterschied gewesen
die kleineren tourenwagen mit 250ps erreichen teilweise die gleichen beschleunigungswerte von 100-200kmh und geschwindigkeiten wie die ps monster mit 650ps

wie gesagt bei einem solchen teilstück wo so stark beschleunigt wird hat niemand was zu suchen
meiner meinung ist der gesetzgeber schuld und nicht der fahrer es ist klar erklärt mir bitte nicht leute wenn ihr mit euren kart ein rennen fährt gegen andere ihr fährt nicht mit 200prozent
der fahrer hat nicht mit absicht diese leute verammt
und das was passieren kann ist klar aber es hat niemand mit einen solchen unfallhergang gerechnet wie gesagt die zuschauer dürfen nur an zonen stehen wo sie nicht gefährdet sind und das sin meistens steilhänge und mit einen sicherheitabstand von mehr als 18-25 meter

mein beileid dem vater und den kind


RIESS(IP=92.248.120.XXX)
25.09.2009 19:55


 (kein Titel)

warum sollte der fahrer schuld sein jeder fahrer der an einem rennen startet fährt was er kann
jeder möchte der beste sein und absichtlich hat er die leute sicher nicht verramt
meiner meinung nach ist der gesetzgeber daran schuld der die regeln des sicherheitabstandes festgesetzt hat
die zuschauer dürften meiner meinung nach nur an steilhängen stehen wo keine gefahr besteht
und ein sicherheitabstand von 18-25m ist meiner meinung nach zu wenig das ist doch klar wenn ein fahrzeug vor dem ziel nochmals kurz auf 180kmh beschleunigt und wenn er abfliegt dann nützt dieser geringe sicherheitabstand nicht


RIESS(IP=92.248.120.XXX)
25.09.2009 19:44


 (kein Titel)

Eine ohne Vorwarnung durchgeführte Alkoholkontrolle
bei so manchen Berglauf würde überraschendes zu
Tage bringen *-)

In dem Fall sind wirklich einige tragische Aspekte
zusammengekommen. Ich bin aber sowieso der
Meinung das grad in dem Sport alles etwas entglitten
ist. Die Leistung der Autos und die Kohle die da investiert wird.

...


-steirair-(IP=85.125.102.XXX)
25.09.2009 12:07


 (kein Titel)

wobei das alles hier keine rolle gespielt haben soll ... erfahrener fahrer, wohl nüchtern. kann mir das mit dem nudelfett schlecht vorstellen ... grad bergrennen sind ja relativ gefährlich (da auch typische rundstreckenfahrzeuge mitfahren) und eine fahrerische herausforderung darstellen.

ausserdem gibt es da meldungen von rot/gelben fahnen ... warten wir diesbezüglich die untersuchungen ab, als hier vermutungen anzustellen. und erst wenn alle hintergründe beleuchtet sind, kann man daraus schlüsse ziehen.

bei rallyes hab ich mich auch oft gewundert, wo die leute überhaupt stehen ... auf der kurvenaussenseite oder im graben filmend, da kann man auch nur hoffen, dass nix passiert.


XL(IP=81.217.48.XXX)
25.09.2009 02:26


 (kein Titel)

Wie sollte man sowas verhindern, ausser durch
rigoroses wegsperren der Zuschauer. Ohne
"Nervenkitzel" keine Fans, ohne Fans keine Kohle...
...ohne Kohle???

Das im Prinzip jeder mit einem 650PS Fahrzeug
rennmäßig fahren darf ohne "Vorkenntnisse" oder
Fahrprüfung etc. finde ich bedenklich.

Ebenso das bei Bergralleys die Fahrer vorm letzten
Lauf oft Nudelfett ins Auto steigen.

Das letzte Risiko wird man aber nie unterbinden können.


-steirair-(IP=85.125.102.XXX)
24.09.2009 08:38


 
Die "Zwatakta". Da geht was weiter, da tut sich was. Was gibt's Neues?

Suche:

Dein Eintrag

Nach erfolgtem Eintrag bitte eventuell Reload drücken.

Archiv
 Alle Einträge
 03/2020
 07/2019
 08/2017
 12/2016
 05/2016
 03/2016
 12/2015
 11/2015
 10/2015
 09/2015
 08/2015
 07/2015
 04/2015
 01/2015
 09/2014
 08/2014
 07/2014
 03/2014
 02/2014
 11/2013
 10/2013
 09/2013
 08/2013
 07/2013
 06/2013
 05/2013
 01/2013
 12/2012
 11/2012
 10/2012
 09/2012
 07/2012
 06/2012
 05/2012
 04/2012
 03/2012
 02/2012
 01/2012
 12/2011
 11/2011
 10/2011
 09/2011
 08/2011
 07/2011
 06/2011
 05/2011
 04/2011
 03/2011
 02/2011
 01/2011
 12/2010
 11/2010
 10/2010
 09/2010
 08/2010
 07/2010
 06/2010
 05/2010
 04/2010
 03/2010
 02/2010
 01/2010
 12/2009
 11/2009
 10/2009
 09/2009
 08/2009
 07/2009
 06/2009
 05/2009
 04/2009
 03/2009
 02/2009
 01/2009
 12/2008
 11/2008
 10/2008
 09/2008
 08/2008
 07/2008
 06/2008
 05/2008
 04/2008
 03/2008
 02/2008
 01/2008
 12/2007
 11/2007
 10/2007
 09/2007
 08/2007
 07/2007
 06/2007
 05/2007
 04/2007
 03/2007
 02/2007
 01/2007
 12/2006
 11/2006
 10/2006
 09/2006
 08/2006
 07/2006
 06/2006
 05/2006
 04/2006
 03/2006
 02/2006
 01/2006
 12/2005
 11/2005
 10/2005
 09/2005
 08/2005
 07/2005
 06/2005
 05/2005
 04/2005
 03/2005
 02/2005
 01/2005
 12/2004
 11/2004
 10/2004
 09/2004
 08/2004
 07/2004
 06/2004
 05/2004
 04/2004
 03/2004
 02/2004
 01/2004
 12/2003
 11/2003
 03/2003
 02/2003
 01/2003
 12/2002
 11/2002
 10/2002
 09/2002
 08/2002
 07/2002
 06/2002
 05/2002
 04/2002
 03/2002
 02/2002
 01/2002
 12/2001
 11/2001
 10/2001
 09/2001
 08/2001
 07/2001
 06/2001
 05/2001
 04/2001
 03/2001
 02/2001
 01/2001
 12/2000
 11/2000
 10/2000
 09/2000
 08/2000
 07/2000
 06/2000
 05/2000
 04/2000
 03/2000
 02/2000



 
        nach oben